Am 3. Dezember 2020 kommt das ikonographische Werk von Heinz Trökes bei Grisebach Auktionen zum Verkauf. Es wurde im Februar 2017 von der Berliner Galerie Derda an einen privaten Sammler verkauft, der sich jetzt bereits nach drei Jahren wieder davon trennt. Das Gemälde wurde oftmals bei Ausstellungen gezeigt. Zuletzt im Harvard Art Museum, in Cambridge USA.

„Mit dem „Tanz auf schwankendem Grund“ hat Trökes eine Ikone des Nachkriegssurrealismus geschaffen.“ So Markus Krause in seiner Bildbeschreibung im Auktionskatalog der Ausgewählten Werke bei Grisebach.

TANZ AUF SCHWANKENDEM GRUND, Öl auf Holz, 1947